Warum erhalte ich keinen Kredit trotz positiver Schufa?

kein_kredit_trotz_positiver_schufaDie Abfrage bei der Schufa ist ein wesentliches Kriterium für die Vergabe eines Kredits, jedoch nicht das einzige. Trotz eines guten Schufa-Scorings kann der Kreditantrag abgelehnt werden.

Verfügt der Antragsteller über kein regelmäßiges Einkommen oder ist das Einkommen so gering, dass nach Abzug aller Ausgaben und Lebenshaltungskosten kein frei verfügbares Einkommen übrig bleibt, muss mit einer Ablehnung gerechnet werden. Gleiches gilt, wenn in einem Arbeitsverhältnis noch eine Probezeit besteht oder der Arbeitsvertrag befristet ist.

Weitere Gründe für eine Ablehnung können sein:

  • Es besteht mindestens ein weiterer Ratenkredit
  • Der Kreditantrag wird unvollständig ausgefüllt oder Angaben sind nicht schlüssig und widersprüchlich
  • Der Antragsteller ist seit weniger als drei Jahren selbstständig
  • Der Antragsteller hat ein regelmäßiges, aber nicht pfändbares Einkommen (zum Beispiel Bezug von Arbeitslosengeld oder anderen Sozialleistungen)


Bei einem von der Hausbank abgelehnten Kredit können die Gründe komplexer sein. Aus Sicht der Hausbank sprechen für ein erhöhtes Ausfallrisiko:

  • Dauerhaftes Ausschöpfen eines eingeräumten Dispositionskredit
  • Wiederholte Rücklastschriften
  • Ratenzahlungen an einen Inkasso-Service

Auch abgehende Unterhaltszahlungen oder das Alter des Antragstellers können negative Merkmale darstellen. Der Hausbank stehen bei einer langjährigen Kunden-Historie mehr Daten zur Bewertung zur Verfügung. Dies kann sich für den Antragssteller nachteilig auswirken.

Andererseits kann in einem Gespräch mit dem persönlichen Kundenbetreuer plausibel gemacht werden, warum in der Vergangenheit Unregelmäßigkeiten auftraten und weshalb die aktuelle finanzielle Perspektive gut ist. Neben den harten Fakten zählt bei der Hausbank nach wie vor auch der persönliche Eindruck und der Vertrauensaufbau.